Neuigkeiten Hintergrund

Kunst aus und für Herdern

Ausstellung startet am Freitag.

HERDERN. Unter dem Motto „Herdermer Kunst (in) Szene“ präsentiert der Bürgerverein Herdern Werke von 22 Künstlerinnen und Künstlern aus dem Stadtteil, dem Kunstzug des Droste-Hülshoff-Gymnasiums und der Weiherhof-Realschule in der Weiherhof-Aula, Schlüsselstraße 5. Vernissage ist am Freitag, 17. November, 20 Uhr. Weitere Öffnungszeiten sind: Samstag, 18. November, und Sonntag, 19. November, je 15 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Vertreten sind Werke aus Malerei, Fotografie und Druckgrafik sowie Skulpturen in Stein und Keramik, außerdem unterschiedlichste Schülerarbeiten. Ausstellende Künstler sind: Hansjost Angenendt, Frauke Barth, Wolfgang Becke, Mercedes Beneto, Lydia Beyer, Jörg Bollin, Birgit Faurichon, Nicola Gastiger, Silke Gerfen, Heike Gohres, Christa Haack, Wolfgang Haack, Andreas Hösch, Sasja Krautmann, Konrad Lenz, Joachim Oser, Iris Rossol, Gerda Babos-Scherrieble, Renate Stachetzki, Bernhard Utz, Sunny Wiss-Rosenhauer, Silke Ziegert. Die musikalische Umrahmung der Vernissage übernimmt „Dr. Jazz“ alias Wim Mauthe. Zusätzlich spricht am Samstag, 18. November, 14 Uhr, im Büchertreff des Jugendforums Herdern, Schlüsselstraße 5, die Kunsthistorikerin Andrea Végh aus Basel zum Thema „Die zärtliche Gleichgültigkeit der Welt – Kunst und Kunstschaffende im Licht der öffentlichen Aufmerksamkeit“. Auch hierfür ist der Eintritt frei.

http://www.badische-zeitung.de/freiburg-nord/kunst-aus-und-fuer-herdern-x2x–144996696.html

Jetzt Lesen: Vorab Dialog Heike & Konrad